Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Philosophie

Spezialkatalog Philosophie

Eilenberger, Wolfram: Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 - 1929

ZeitZauberer
In den Lebenswegen und dem revolutionären Denken der vier Ausnahmephilosophen Walter Benjamin, Ernst Cassirer, Ludwig Wittgenstein und Martin Heidegger sieht Wolfram Eilenberger den Ursprung unserer heutigen Welt begründet.
Die Jahre 1919 bis 1929 markieren eine Epoche unvergleichlicher geistiger Kreativität, in der Gedanken zum ersten Mal gedacht wurden, ohne die das Leben und Denken in unserer Gegenwart nicht dasselbe wäre. Die großen Philosophen Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Martin Heidegger prägten diese Epoche und ließen die deutsche Sprache ein letztes Mal vor der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs zur Sprache des Geistes werden.
Wolfram Eilenberger, Bestsellerautor, langjähriger Chefredakteur des "Philosophie Magazins" und der wohl begabteste und zurzeit auffälligste Vermittler von Geistesgeschichte im deutschsprachigen Raum, erweckt die Philosophie der Zwanziger Jahre und mit ihr ein ganzes Jahrzehnt zwischen Lebenslust und Wirtschaftskrise, Nachkrieg und aufkommendem Nationalsozialismus zum Leben. Dank der großen Erzählkunst des Autors ist uns der Rückblick auf die Zwanziger Jahre zugleich Inspiration und Mahnung, aber in allererster Linie ein mitreißendes Lesevergnügen.

Erscheint demnächst - Neuerscheinungen Philosophie

Wittgenstein und die Philosophie der Mathematik
Philosophische Anthropologie
Der Utilitarismus und die deutsche Philosophie
Anfangsgründe der praktischen Metaphysik
Geschichte der Metaphysik

Bayertz, Kurt: Interpretieren, um zu verändern. Karl Marx und seine Philosophie

Marx
Ist zu Karl Marx nicht längst alles gesagt? Der Eindruck täuscht, vor allem wenn es um die philosophischen Grundlagen seines Werkes geht.
Kurt Bayertz zeigt, dass auf Marx hereinfällt, wer dessen Abkehr von der Philosophie für bare Münze nimmt. Denn Marx hat sich programmatisch auf den Boden einer genuin philosophischen Tradition des Denkens gestellt: des Materialismus. Bayertz legt in seinem scharfsinnigen Buch zentrale Aspekte der Theorie von Marx frei, die grundlegend für ihr Verständnis sind. Marx hat den Philosophen vorgeworfen, die Welt nur verschieden interpretiert zu haben, während es doch darauf ankomme, sie zu verändern. Dies ist meist als eine Abkehr vom philosophischen Denken gedeutet worden. Marx selbst hat ein Übriges getan, die philosophischen Voraussetzungen seiner Theorie vor sich selbst und seinen Lesern zu verbergen. Wirklich frei gemacht hat er sich von diesen Voraussetzungen aber nicht. Sie prägen sein gesamtes Werk und lassen sich bis in seine ökonomischen Schriften hinein verfolgen. Auch seine Konzeption politischen Handelns bleibt ohne sie unverständlich. Jenseits aller vorschnellen Aktualisierungen schafft dieses Buch die Grundlagen für ein vertieftes Verständnis der Marxschen Theorie und bestimmt ihren Platz in der Geschichte des Denkens neu.

Unsere Empfehlungen Philosophie

Die Freiheit, frei zu sein
Zeit der Zauberer
Karl Marx. 100 Seiten
Warum wir unseren Eltern nichts schulden
Karl Marx

Cox, Gary: Jean-Paul Sartre. Existentialismus und Exzess

Sartre
Jean-Paul Sartre ist einer der wichtigsten und einflussreichsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Durch seine Schriften wurde die Philosophie des Existentialismus auf der ganzen Welt bekannt und seine öffentlichen Skandale und zahlreichen Liebesaffären machten aus ihm schon zu Lebzeiten eine Legende.
Der Philosoph und Autor Gary Cox lässt Sartre in seiner Biographie lebendig werden und folgt seinem Lebensweg von den ersten Jahren als altkluges Kind, das nicht aus der Bibliothek seines Großvaters gelockt werden konnte, über seine Zeit als Kriegsgefangener und Résistancekämpfer im Zweiten Weltkrieg bis hin zu seinem politischen Engagement nach dem Krieg.
Gespickt mit allerhand humorvollen, aber auch tragischen Anekdoten aus dem Leben dieses Ausnahmedenkers gibt Gary Cox einen umfassenden und packenden Einblick in das Leben und Werk des bedeutenden Philosophen.

Klemme, Heiner F; Lorenz, Ansgar: Thomas Hobbes

Hobbes
"Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf" - schrieb einst Thomas Hobbes, Autor des berühmten Leviathan. Schon mehrfach glaubten die Gesellschaften in ihrer Geschichte, diese pessimistische Formel vom menschlichen Zusammenleben hinter sich gelassen zu haben. Der Comic führt anschaulich und gut verständlich in das Leben und Denken des Philosophen ein.
Doch hat uns am Ende der Glaube an das Recht des Stärkeren im Angesicht von Krieg und Terrorismus im 21. Jahrhundert wieder eingeholt? Hobbes (1588-1679) machte nicht nur als Mitbegründer der modernen politischen Philosophie von sich reden. Viele seiner Ideen sind auch mehr als 350 Jahre nach seinem Tod immer noch präsent. Sie sind Thema im Schulunterricht, an den Universitäten; in allen Zusammenhängen, in denen wahrhaftig philosophiert wird. Beleuchtet werden hier beispielsweise seine Anthropologie und sein Gottesbegriff, seine Konzeption des Guten und sein Begriff der Vernunft, seine Prinzipien staatlicher Herrschaft und seine Auffassung vom Reich der Finsternis. Schritt für Schritt werden die Grundbegriffe und intellektuellen Kontexte seiner Lehren und ihrer Wirkungsgeschichte bis in unsere Gegenwart hinein thematisiert. Im Zentrum steht das zugleich epochale wie umstrittene Hauptwerk des Engländers, der 1651 publizierte Leviathan. Wir müssen unsere natürliche Freiheit und unser Recht auf alles aufgeben, um im und durch den Staat Frieden zu finden.

Sepp, Hans Rainer: Philosophie der imaginären Dinge

PhiloImag
Philosophie steckt auch in imaginären Dingen.
"Imaginär" sind Dinge als sinnlich fassbare, ebenso einheitliche wie komplexe Gebilde: In ihnen manifestiert sich ein Zusammenhang von Sinn, der auch auf Sinngefüge außerhalb von ihnen verweist, und zeigen sie einen hohen Grad an autarker Sinnbildung, so zählen zu ihnen solche, die man gemeinhin als 'Kunstwerke' bezeichnet. Dabei ist nicht nur beabsichtigt, imaginäre Dinge in ihrer autarken wie kontextuellen Sinnstiftung aufzuschließen. Da ein Ding nicht allein aus Sinn besteht und nicht nur selbst Körperlichkeit besitzt, sondern als imaginäres auch leibliches Agieren dokumentiert, gilt es vor allem seine imaginativen Bestände zu den mit ihnen sich manifestierenden und in ihnen sich ausdrückenden Formen leiblichen Verhaltens in Bezug zu setzen.
Der vorliegende Band untersucht sowohl spektakulär erscheinende als auch unscheinbar wirkende Beispiele imaginärer Dinge, von ,La Grotte Chauvet' bis hin zu gegenwärtigen Werken indigener Kulturen des australischen Kontinents, um in ihnen unter Berücksichtigung anderer fachlicher Forschungsrichtungen das philosophisch Relevante freizulegen. Die Ergebnisse der einzelnen Untersuchungen werden daraufhin befragt, wie sich in leiblichen Bezügen imaginärer Dinge jeweils ein zeiträumliches Zwischen auffaltet, das sich fortlaufend umbildet, indem sich in ihm Eigenes mit Anderem und darin mit sich selbst konfrontiert.

Philosophie bei der Fachbuchhandlung Hugendubel

Aktuelle Fachliteratur zu großen und wichtigen Fragen der Welt. Bestellen Sie Philosophie-Bücher bei Hugendubel Fachinformationen portofrei und ohne Mindestbestellwert.
 

Philosophische Fachbücher

Wer Philosophie zu seinem Beruf gemacht hat, lehrt oder studiert, wird eine große Auswahl an philosophischer Fachliteratur auf hugendubel.info entdecken. Wir bieten Ihnen klassische Werke von Platon, Sokrates, Aristoteles, Kant & Co. sowie empfehlenswerte Bücher aus der allgemeinen, spezialisierten und fortgeschrittenen Philosophie-Literatur. Unser Online-Katalog umfasst verschiedene Themen, unter anderem:

  • Geschichte der Philosophie
  • Theoretische Philosophie
  • Philosophische Ethik
  • Angewandte Ethik
  • Religionskunde
  • Didaktik
  • Philosophieren mit Kindern

Wir versorgen Sie mit speziellen Fachbüchern, eBooks, Lexika, Nachschlagewerken, Lehrbüchern oder Medien.
           

Persönliche Beratung & Service

In unseren Hugendubel Fachbuchhandlungen finden Sie ebenfalls eine Reihe von philosophischen Fachbüchern. Unsere Mitarbeiter in den Filialen beraten Sie zur Literaturauswahl und zu unseren Serviceleistungen.

Diese Seite verwendet Cookies

Cookies helfen uns dabei, das Benutzererlebnis zu verbessern. Weitere Informationen finden sich in unserer Datenschutz-Vereinbarung.
Ich akzeptiere Cookies